Petra Rießler und Bernd Hertweck:
Bausparen und das besondere Gefühl vom Eigenheim

Für die einen ist es Bausparen, für die anderen die logischste Entscheidung während der Niedrigzinsphase. Zu Letzteren gehört Petra Rießler, Leiterin des Produktmanagements Bausparen der Wüstenrot Bausparkasse. Seit über elf Jahren verantwortet sie hier die Weiterentwicklung des namengebenden Produkts, das Georg Kropp 1921 als Lösung zur vorherrschenden Wohnungsnot erfand. „Viele Familien lebten auf engstem Raum und wünschten sich ein eigenes Häuschen. Aber die Finanzierung war schwierig für den Einzelnen“, so Petra Rießler. Also entstand die Idee vom Bauspar-Kollektiv, einer Gemeinschaft, in die mehrere einzahlen. Im Laufe der Zeit entnimmt jeder Einzelne sein verzinstes Guthaben plus ein Darlehen, für das er wiederum Zinsen in den Gemeinschaftstopf zurückzahlt. „Auf diese Weise konnten sich nach und nach alle Mitglieder des Kollektivs, das Kropp ,Gemeinschaft der Freunde‘ nannte, ihren Wunsch vom Eigenheim realisieren“, fasst Petra Rießler zusammen.

(mehr …)

Wüstenrot stellt größtes Team beim 21. Ludwigsburger Citylauf
Bernd Hertweck betont Teamstärke und Gemeinschaftssinn

Dank Leichtathletik-Stars wie Sebastian Hendel wurde beim kürzlich stattgefundenen 21. Ludwigsburger Citylauf am 20. Juli 2019 der bestehende Streckenrekord nicht nur einmal gebrochen, sondern gleich dreimal überboten. Doch bei allem Enthusiasmus für Leistungssportler lebte der Lauf auch in diesem Jahr insbesondere von den Freizeitläufern. Ein Teilnehmerfeld von insgesamt etwa 4.000 Kindern und Erwachsenen sorgte im Zuge der unterschiedlichen Läufe des Tages für Begeisterung bei den tausenden entlang der Strecke wartenden Zuschauern. Und wohin man auch blickte, eines war nicht zu übersehen: die Vielzahl an orangefarbenen Trikots, getragen von den Läuferinnen und Läufern des Teams Wüstenrot. Mit 533 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das Team das größte im gesamten Starterfeld.

(mehr …)

Bernd Hertweck zu aktueller Studie im Auftrag der ARGE:
„Bausparen, Bauen und Wohnen in Baden-Württemberg“

In kaum einem anderen Bundesland sparen die Bürger so eifrig auf Wohneigentum wie in Baden-Württemberg: Auf 1.000 Einwohner kommen hier 424 Bausparverträge, im Vergleich zu lediglich 325 Verträgen im Bundesdurchschnitt. Doch wie wohnen die Menschen hier? Sind sie ebenso fleißige Häuslebauer wie Bausparer? Und welchen Einfluss haben etwa die aktuellen Niedrigzinsen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen auf die Bau- und Kaufaktivitäten im Ländle? Antworten auf diese Fragen gibt die kürzlich vorgelegte Studie „Bausparen, Bauen und Wohnen in Baden-Württemberg“, auf die der Vorstandsvorsitzende der Wüstenrot Bausparkasse AG Bernd Hertweck hinweist. Der von der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen (ARGE) beim Forschungsinstitut empirica in Auftrag gegebene Bericht wirft einen detaillierten Blick auf den Wohnungs- und Immobilienmarkt und die Themen Wohneigentum und Bausparen in Baden-Württemberg.
(mehr …)

Vermögensbildung junger Menschen besser fördern:
Bernd Hertweck spricht sich für verbesserte Wohnungsbauprämie aus

Die Wohnungsbauprämie wurde 1952 als staatliche Förderung der Vermögensbildung und des Bausparens eingeführt. Inzwischen passen Prämienhöhe sowie Einkommensgrenze nicht mehr zu den tatsächlichen Situationen der Menschen, für welche die Wohnungsbauprämie ein sinnvoller Anreiz wäre, Vermögen anzusparen. Die Bundesregierung plant daher eine Verbesserung der Förderung – betont wurde dies zuletzt beim Wohngipfel vor rund 15 Monaten. Passiert ist wenig – deshalb spricht Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, seine Forderung klar aus: „Das Ziel sollte es sein, eine verbesserte Wohnungsbauprämie noch 2019 ins Gesetzblatt zu bringen.“
(mehr …)

Spende für Schwimm-Campus KIDS:
Wüstenrot unterstützt Schwimmverein Ludwigsburg 08 e. V.

Schwimmen zu können vermittelt Sicherheit – vor allem Kinder sollten so früh wie möglich das Schwimmen erlernen, um sich sicher über Wasser halten zu können. Leider hat die Zahl der Nichtschwimmer in den vergangenen Jahren zugenommen, weswegen Angebote wie der Schwimm-Campus KIDS des Schwimmvereins Ludwigsburg 08 so wichtig sind. Die Wüstenrot Bausparkasse spendete daher 7.500 Euro für das Programm, das an Kinder und Jugendliche im Alter von 3,5 bis 14 Jahren gerichtet ist. Carmen Wittmer, Marketingleiterin der Bausparkasse, übergab den Scheck.

(mehr …)

Ludwigsburger Schlossfestspiele:
Wüstenrot fördert Musik, Tanz, Theater und Literatur

Die Schlossfestspiele im baden-württembergischen Ludwigsburg gehören zu den ältesten Festivals in Deutschland. Der Auftakt der Festspiele fand in diesem Jahr am 9. Mai im Rahmen des Eröffnungskonzerts des deutschen Opernsängers René Pape statt. Die ebenfalls in Ludwigsburg beheimatete Wüstenrot Bausparkasse ist die Nummer Zwei in Deutschland und Förderer des Events. Sie legt Wert auf regionales Engagement: „Die Schlossfestspiele zeigen eine gelungene Mischung aus musikalischen und literarischen Darbietungen, die Menschen begeistern. Wir freuen uns, Teil dieser Begeisterung zu sein“, so Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse.

(mehr …)

Bausparen lohnt sich laut Finanztest auch bei niedrigen Bauzinsen:
Bernd Hertweck empfiehlt kombinierte Finanzierungsmodelle

Niedrige Bauzinsen, hochpreisige Angebote auf dem Immobilienmarkt: Günstige Finanzierungskredite verführen Menschen mit dem Wunsch nach einem Eigenheim mitunter auch zum Kauf sehr teurer Objekte. Was viele unterschätzen: Auch wenn sich die Stelle nach dem Komma nur um zwei oder drei Ziffern erhöht, sind bei Kreditsummen von mehreren hunderttausend Euro erhebliche Zinskosten die Folge. Die Zeitschrift Finanztest hat im Zuge der weiterhin auf niedrigem Niveau verbleibenden Finanzierungszinsen Berechnungen angestellt und hält fest: Bausparen lohnt sich weiterhin – und hilft Käufern, bares Geld zu sparen. Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, hält die Kombination aus Bankfinanzierung und Bauspardarlehen für die optimale Lösung.

(mehr …)

Finanzierungsprodukt Bausparvertrag weiterhin gefragt:
Bernd Hertweck zum Neugeschäft der Wüstenrot Bausparkasse

Mit der Gründung im Jahr 1921 ist Wüstenrot die älteste Bausparkasse in Deutschland. Als Vorreiter des Bausparens hat Wüstenrot in der bald 100-jährigen Geschichte bereits vielen Menschen aktiv bei der Erfüllung des Traums vom Eigenheim geholfen. Trotz anhaltendem Bauzinstief fallen die Zahlen des ersten Quartalsberichts 2019 positiv aus. Bernd Hertweck zeigt sich zufrieden: „Wir freuen uns, dass unsere Kunden auf unsere Produkte vertrauen und von Finanzierungsvorteilen profitieren – unser Bestreben ist es, mehr Menschen eine realistische Chance des Immobilienkaufs zu ermöglichen. Darauf sind unsere Finanzierungsprodukte ausgelegt.“

(mehr …)

Gastgeber Bernd Hertweck lud zum Turmgespräch rund um das Thema Bildung ins Wüstenrot-Hochhaus

Im Rahmen der beliebten Veranstaltungsreihe der Turmgespräche, zu denen die Wüstenrot Bausparkasse in regelmäßigen Abständen zur Diskussion gesellschaftsrelevanter Fragestellungen einlädt, wurde jetzt das Thema Bildung auf die Tagesordnung gesetzt. Vorstandsvorsitzender Bernd Hertweck konnte rund 130 Gäste, darunter den Ludwigsburger Oberbürgermeister Werner Spec sowie die Landtagsabgeordneten Fabian Gramling und Konrad Epple, in der 17. Etage des Wüstenrot-Hochhauses begrüßen.

(mehr …)

Studie zu Kriterien bei der Wohnortwahl: Bernd Hertweck fordert Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr

Wohneigentum zählt nach wie vor zu den Top-Investitionen für eine sichere Zukunft. Aber wie wichtig ist eine gute Verkehrsanbindung bei der Wahl des Wohnorts? Zur Beantwortung dieser Frage hat die Wüstenrot Bausparkasse eine Studie beim Institut Kantar TNS in Auftrag gegeben. Befragt wurden 500 Menschen aus Stuttgart und Umgebung – das Ergebnis: Das Auto ist oft Mittel zum Zweck, aber nicht unbedingt das favorisierte Verkehrsmittel.
(mehr …)