Wüstenrot profitiert vom Boom am Wohnungsmarkt

Die hohe Nachfrage nach Häusern und Wohnungen sowie die rege Bautätigkeit bescheren den Immobilienfinanzierern weiter erfreuliche Zuwächse. Einer der großen Marktteilnehmer in diesem Segment ist die Wüstenrot Bausparkasse, deren Vorstandsvorsitzender Bernd Hertweck ist. Wüstenrot bildet wiederum das Rückgrat des Geschäftssegments Baufinanzierung der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe. Dieses konnte zum Jahresstart 2018 kräftig zulegen.

(mehr …)

Immobilien sind langfristig
profitabler als Aktien

Experten beschäftigen sich bereits seit Jahren mit der Frage, ob Aktien oder Immobilien auf lange Sicht die bessere Kapitalanlage darstellen. Wirtschaftshistoriker Moritz Schularick hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und die Rentabilität von Immobilien im Zeitraum von 1870 bis heute untersucht. Er kommt zu einer Einschätzung, die auch Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, seit Jahren teilt: Immobilien sind als Kapitalanlage langfristig nicht nur stabiler als Aktien, sondern werfen in der Gesamtbetrachtung auch eine höhere Rendite ab. (mehr …)

Interview:
Bernd Hertweck zu Bausparen und Hauskauf heute

Die Online-Plattform „Neues Zukunftsbauen“ sammelt regelmäßig interessante „Insider“-Statements zu Eigenheimbau, Bau- und Projektentwicklung. Sowohl Menschen, die beruflich mit Bauvorhaben und Baufinanzierung zu tun haben, als auch private Bauherren und Investoren finden hier Wissenswertes, Inspiration und Nachrichten. Kürzlich wurde auch Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, von der Online-Plattform zu seinen „Lieblingsthemen“ Bausparen und Baufinanzierung befragt.

Der Bau oder Kauf eines Hauses – ob als eigenes Heim oder zur Vermietung – lohnt sich seiner Meinung nach weiterhin. Immobilien sind als Geldanlage vergleichsweise sicher, gerade für die Altersvorsorge können sie einen entscheidenden Beitrag leisten, da sie bis zum Renteneintritt in der Regel abbezahlt sind und zusätzliche Ausgaben für die Miete wegfallen – und weil sich durch Mieteinnahmen von Wohn- oder Gewerbeeigentum, das nicht selbst genutzt wird, Rente oder Pension steigern lassen. Von dieser Sicherheit profitiert am Ende nicht nur der Immobilieneigentümer selbst, sondern in der Regel auch Partner, Kinder oder Enkel – denn diese erhalten eine abbezahlte Immobilie. Mehr erfahren „Interview:
| Bernd Hertweck zu Bausparen und Hauskauf heute“